Energiewende

Wer ist der neutrale ARD-Energieexperte Jürgen Döschner?

Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk ist, gemäß des 1. Rundfunkurteils des Bundesverfassungsgerichtes ((BVerfGE 12, 205 – von dem 28. Februar 1961)) „zugleich Medium und Faktor der individuellen und öffentlichen Meinungsbildung. Daher müsse der Zugang aller gesellschaftlich relevanten Kräfte zum Programm sowie ein Mindestmaß an inhaltlicher Ausgewogenheit, Sachlichkeit und gegenseitiger Achtung gewährleistet werden.“ Trifft diese Feststellung auf den […]...More

9501 6

Warum wir die Braunkohle brauchen

Deutschland im Jahre 2015: Das “Klimacamp im Rheinland” fordert unter dem Hashtag #EndeGelände den sofortigen Stopp der Braunkohleverstromung im Rheinischen Revier und einige Spinner meinen, gewalttätig gegen Mensch und Maschine im Tagebau vorgehen zu müssen. Auch der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk schließt sich dem in einem Kommentar an und legitimiert die Straftaten auf seine Weise. Ich möchte […]...More

1191 1

Die RWE-Belagerung: Falsches journalistisches Tränendrüsengas

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen mit Erziehungsauftrag hat schon viel hervorgebracht: eine stets pseudo-kritische Caren Miosga, einen Rainald Becker der meint, wer keine Komplettüberwachung möchte, der solle sich „zu Hause hinter seinem Herd verkriechen“ und selbst einen weinenden Claus Kleber. Mit dem Kommentar über die Besetzung des RWE-Abbaugeländes ist allerdings endgültig die Grenze des Erträglichen überschritten. Dem […]...More

1910 10

Brave New Future II

Vorwort:Gerade in der Politik, aber auch in der Gesellschaft gibt es immer wieder neue Entwicklungen und Ideen. Meistens sind diese gut und bringen die Zivilisation weiter. Wirklich?  In dieser unregelmäßigen Reihe gehen wir einfach mal den Schritt und denken weiter. Ohne Konsequenzen und bis zum Ende. Alles unter einem positiven Gesichtspunkt.  Wer weiß, wozu das […]...More

718 0

Gabriels Klimabeitrag macht NRW den Gar aus

Der Vorschlag des Bundeswirtschaftsministers könnte 100.000 Arbeitsplätze im rheinischen Braunkohlerevier bedrohen. Die Stromkonzerne sollen zusätzlich zum Emissionshandel mit einem nationalen Klimabeitrag in dreistelliger Millionenhöhe belastet werden, was den Industriestandort NRW und die Existenzgrundlage vieler Bürger in beispiellosem Ausmaß gefährdet. Die Energiewende Deutschland hat bekanntermaßen ambitionierte Klimaziele. Der Kohlendioxidausstoß in der Bundesrepublik soll bis 2020 um […]...More

924 2