Autoren > Matthias Pergande

Artikel von Matthias Pergande

„Vox Populi, Vox Dei“! oder doch eher „Vox populi, Vox Rindvieh“?

In schöner Regelmäßigkeit stellen sich so manche Mitbürger nach Wahlen oder Referenden die Frage, ob die breite Masse der Wähler zu faul ist, um sich vernünftig zu informieren, zu blöd, um die Konsequenzen ihrer Wahlentscheidung zu begreifen, oder ob doch eher beides zutrifft. Diese Kritik am Wähler wird natürlich von den meisten nur dann geäußert, […]...More

1693 0

Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun! Von den Gefahren einer absurden Realitätsverleugnung

Angesichts der jüngst erfolgten Anschlagsserie in Paris kocht im Westen wieder einmal die Debatte über die Ursache des mörderischen Fanatismus hoch, der die zivilisierte Welt spätestens seit dem 11. September dauerhaft bedroht. Ob sich unsere Mitbürger dieser Diskussion in dieser Intensität auch gestellt hätten, wenn es ’nur‘ bei den Anschlägen von Beirut geblieben wäre, ist […]...More

4518 1

Gratismut trifft Gotteswahn

Von der Scheinheiligkeit der Religionsdebatte hierzulande Wer mich kennt, weiß das meine Haltung zum Christentum vornehm formuliert als gesunde Verachtung beschrieben werden kann. Trotzdem finde ich mich jetzt in der ungewohnten Rolle wieder, den Katholizismus ebenso wie die anderen konservativen christlichen Strömungen hierzulande in Schutz nehmen zu müssen. Nicht, weil seine gesellschaftlichen Positionen in irgendeiner […]...More

793 2

Volksfeind Nr. 1 oder Held der Arbeiterklasse – die Causa Weselsky liberal betrachtet

  Es gibt wohl niemanden, der dieser Tag keine dezidierte Meinung zum gefühlt xten GdL-Streik hat, der aktuell die Bahnpendler der Republik zur Verzweiflung bringt. Getreu dem Motto ‚Lokführer, erkenne deine Macht! Alle Züge stehen still, wenn dein – zugegebenermaßen etwas teigiger – Arm es will!‘ lässt sich die GdL zum wiederholten Mal auf eine […]...More

539 0

Wo bleibt der Voltaire der Umweltbewegten?

Wir schreiben das Jahr 1755. Es ist der 1. November – Allerheiligen – und die gläubigen Christenmenschen Lissabons strömen in Scharen in die Kirchen. Was den Lissabonern zum Verhängnis werden sollte, ist ein Erdbeben der Stärke 9,0 vor der portugiesischen Atlantikküste. Was den Erdstößen nicht zum Opfer fällt, wird von den ausbrechenden Großbränden in Schutt […]...More

576 0